Das Marburger Verhaltenstraining (MVT) richtet sich an Kinder der Klassenstufen 1 – 5, die häufig unruhig sind und Schwierigkeiten damit haben, ihre Emotionen zu regulieren. Diesen Kindern fällt es meist schwer, sich an Regeln und Vereinbarungen zu halten. Mit ihrem Verhalten „ecken“ sie deshalb in ihrem Alltag immer wieder „an“-  im Umgang mit Gleichaltrigen, Erziehungsberechtigten oder auch Lehrern.

Im Training…

– werden die Kinder mit ihren persönlichen Ressourcen und auch ganz besonderen Fähigkeiten wahrgenommen (Diagnostik)

– werden die Kinder durch gezielte Übungen gestärkt (Training)

– werden die Kinder bei der Umsetzung des Gelernten in realitätsnahen Situationen begleitet (Transfer)

Ziel des Trainings ist es…

…den Kindern zu ermöglichen, ihre Ressourcen zu aktivieren und so den Herausforderungen ihres Alltags erfolgreich begegnen zu können.

Themen und Inhalte dabei sind:

– Entspannung

– eigene Stärken erkennen

– Einhalten von Grenzen und Regeln

– achtsamer Umgang mit sich selbst und dem Gegenüber

– Impulssteuerung

– Emotionen bei sich und Anderen wahrnehmen

– Umgang mit Frustrationen

– mit Anderen zusammenarbeiten

– Stärkung des Selbstvertrauens („Feiern“ von Erfolgen)

– Stärkung der Eltern (2 Elternabende)

Durch die Zusammenarbeit mit den Eltern können diese ein Bewusstsein für die Problematik ihrer Kinder entwickeln. Das Verständnis für den Umgang mit den Schwierigkeiten Ihrer Kinder wird erleichtert. Wir unterstützen Sie bei der passgenauen Förderung der Kinder. An den Elternabenden werden Informationen und  Tipps vermittelt. Es können Fragen und Erfahrungen ausgetauscht werden. 

Trainingsablauf:

Das Training findet einmal wöchentlich in Kleingruppen (in der Regel 4 Kinder) statt.

Ein Training beinhaltet 6 Trainingseinheiten mit jeweils 90 Minuten (als Gruppe).

Vor Beginn des Trainings wird ein einmaliger Kennenlern-Termin (60 min) durchgeführt (ergotherapeutische Diagnostik). Dieser startet im Beisein der Eltern bzw. eines Elternteils.

Er dient dazu, die individuellen Stärken und Bedürfnisse der Kinder kennenzulernen. Dies ermöglicht uns, die Gruppensituation besser an die Situation der einzelnen Teilnehmer anzupassen. Die Kinder lernen dabei die Räumlichkeiten und Bezugspersonen schon vor dem Gruppentraining kennen. Fragen können beantwortet und eventuell bestehende Sorgen und Ängste besprochen und abgebaut werden. 

Im Lauf des Trainings finden zudem noch 2 zusätzliche Elternabende statt (siehe Themen und Inhalte).

Das Training wird auf Selbstzahler-Basis durchgeführt. Die Kosten sind vor Beginn des Trainings zu entrichten.

Das Training umfasst:

– einen Kennenlern-Termin als Einzel-Termin (60 Minuten)

– die 6 Trainingseinheiten als Gruppentermine (jeweils 90 min)

– zwei zusätzliche Elternabende (jeweils 60 min)

Nicht wahrgenommene Termine können leider nicht nachgeholt oder erstattet werden, da die Trainings-Einheiten aufeinander aufbauen.

Die aktuell geltenden Hygienemaßnahmen werden von uns eingehalten und umgesetzt.

Geplante Kurse finden sie hier auf unserer Homepage unter „Aktuelles“.

Weitere Kurse auf Anfrage. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.